Loading...
josfritz Buchhandlung Freiburg
josfritz Buchhandlung Freiburg

Milan Kundera

cover

Aus dem Tschechischen von Susanna Roth
S. Fischer Verlag , Taschenbuch , 384 Seiten

 10.99 €

 978-3-596-25992-2

Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins

Im Mittelpunkt von Kunderas mitreißendem Roman stehen Tomas und Teresa, er Chirurg, sie Serviererin. Er ist auf der Suche nach dem „Millionstel an Unähnlichem“, was die Menschen voneinander unterscheidet, sie sehnt sich nach Geborgenheit und Stabilität. Beide gehen eine lebenslange Verbindung ein. Teresa ist die große Liebende des Romans, gibt sich Tomas vorbehaltlos hin und leidet doch unter seinen permanenten Seitensprüngen. Das zweite Paar des Romans sind Sabina und Franz. Sie ist eine von Tomas‘ Geliebten und eine egozentrische Künstlerin. Franz ist gebeutelt durch eine lieblose Ehe und sehnt sich nach Sabinas Anerkennung. Beide Paare kämpfen mit Eifersucht, Untreue, Unverständnis, Verrat – und doch lieben sie sich auf ihre ganz eigenen Weisen. Kundera spricht mit erbarmungsloser Offenheit und Scharfsinn über Liebe, Politik und Philosophie in der Zeit des Prager Frühlings. Er teilt mit den LeserInnen Gedanken über Leichtigkeit und Schwere und unser Sein mit allen Konsequenzen, die unsere Handlungen mit sich bringen. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins ist intensiv, stimmt nachdenklich und ist eines der aufregendsten Bücher, das ich seit langem lesen durfte.

Lisa Döcke, 23 Jahre,