Loading...
Buchtipps für LeserInnen
Buchtipps für LeserInnen

Şeyda Kurt: Radikale Zärtlichkeit

"Radikale Zärtlichkeit" – zwei Wörter, die ich noch nie in einem Atemzug gehört hatte, die mir beim ersten Mal Hören vor Aufregung aber doch fast den Atem nahmen. Während ich auf Şeyda Kurts Buch wartete, grübelte ich, was Radikale Zärtlichkeit für mich bedeuten könnte. Da war vor allem mein Unmut darüber, dass Freund*innenschaften zu oft romantischen Beziehungen Platz machen müssen. Şeyda Kurt scheint diesen Unmut zu teilen und schafft daraus noch so viel mehr. Ihr Buch ist ein antikapitalistisches, antirassistisches und queerfeministisches Manifest. Es bündelt viele Gedanken und Gefühle, die in meinem Kopf und Herzen herumirrten. [ mehr ]

Toni, Praktikantin bei FLUSS e.V.

Silvia Federici

Revolution at Point Zero
Hausarbeit, Reproduktion und feministischer Kampf

Kitchen Politics (Hg.)

Mehr als Selbstbestimmung!
Kämpfe für reproduktive Gerechtigkeit

Christina von Braun

Geschlecht
Eine persönliche und eine politische Geschichte

Gevisser, Mark

Die pinke Linie

Roxane Gay: Bad Feminist

Bad Feminist ist eine Essaysammlung von Roxane Gay. Ohne Anspruch auf einen roten Faden bespricht die Autorin im Rahmen dieser Essays Themen, denen sie in ihrem Leben begegnet. Neben den Erfahrungen, die sie als einzige Schwarze Professorin auf weiter Flur sammelt, teilt sie ihre Leidenschaft für Scrabble, diskutiert Bücher, Musik und Reality-TV Formate hinsichtlich der Darstellung von Frauen, erzählt von ihrem Aufwachsen auf Haiti, fehlender Sichtbarkeit und ermöglicht einen intersektionalen Blick auf gesellschaftspolitische Diskurse. [ mehr ]

Carina Utz, Mitwirkende beim Buch „Sichtbar - LSBTIAQ* - Menschen im Porträt" von FLUSS e.V.

Emma

Ein anderer Blick auf den Klimawandel

Stimmt es wirklich, dass jede einzelne etwas gegen den Klimawandel tun kann, indem er/sie auf Plastikstrohhalme verzichtet, kürzer duscht und den Müll recycelt? Die französische Zeichnerin, Feministin und ...

unrast Verlag  |   96 Seiten  |   14,80 €

Rebekka Endler

Das Patriarchat der Dinge

Warum die Welt Frauen nicht passt

Unsere Umwelt wurde von Männern für Männer gestaltet. Unsere westliche Medizin ist beispielsweise – mit Ausnahme der Gynäkologie – auf den Mann geeicht: von Diagnoseverfahren und medizinischen Geräten bis hin ...

Dumont  |   336 Seiten  |   22.- €

Helen Macdonald

Abendflüge

Über die Entfremdung von der Natur wird überall gesprochen. Doch was bedeutet das wirklich? Helen Macdonald zeigt, dass wir uns selbst nur im Wechselspiel mit unserer Umwelt wirklich verstehen können – und was ...

Hanser Verlag  |   352 Seiten  |   24.- €

Nastassja Martin

An das Wilde glauben

Auf einer ihrer oft monatelangen Forschungsreisen auf die von Vulkanstümpfen durchzogene russische Halbinsel Kamtschatka, wo sie die Bräuche und Kosmologien der Ewenen studiert, taucht die Anthropologin Nastassja ...

Matthes & Seitz  |   139 Seiten  |   18.- €

Julian Warner (Hg): After Europe

In Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft werden derzeit die eigenen kolonialen Verstrickungen nicht als ein zeitlich abgeschlossener oder räumlich ferner Zusammenhang, sondern als grundsätzliche Tiefenstruktur der modernen Welt reflektiert. Doch inwiefern müssen zentrale Annahmen und Begriffe der dekolonialen Kritik erweitert und neu gedacht werden, damit eine kritische Praxis im deutschsprachigen Raum heute nicht zur Phrasendrescherei verkommt?

Mark Terkessidis

Wessen Erinnerung zählt?
Koloniale Vergangenheit und Rassismus heute

Bénédicte Savoy / Merten Lagatz / Philippa Sissis (Hg.)

Beute
ein Bildatlas zu Kunstraub und Kulturerbe

Bénédicte Savoy / Robert Skwirblies / Isabelle Dolezalek (Hg.)

Beute
Eine Anthologie zu Kunstraub und Kulturerbe

Götz Aly

Das Prachtboot
Wie Deutsche die Kunstschätze der Südsee raubten

Dan Diner

Ein anderer Krieg

Das jüdische Palästina und der Zweite Weltkrieg 1935-1942

Dieses Buch erzählt die Anatomie des Zweiten Weltkrieges aus einer ungewohnten Perspektive: Im Zentrum des Geschehens steht das jüdische Palästina. Die Kernzeit dieser raumgeschichtlich angelegten Erzählung liegt ...

DVA  |   352 Seiten  |   34.- €

Peter Longerich

Antisemitismus

Eine deutsche Geschichte - Von der Aufklärung bis heute

Der Anschlag auf die Synagoge in Halle 2019 hat nicht nur gezeigt, wie gefährlich die Lage für Juden in Deutschland geworden ist – die Debatte hat auch offengelegt, dass antijüdische Einstellungen schon lange in ...

Siedler  |   640 Seiten  |   34.- €

Steffen Mau

Sortiermaschinen

Die Neuerfindung der Grenze im 21. Jahrhundert

Laut einer gängigen Erzählung werden nationalstaatliche Grenzen in der Globalisierung immer poröser. Grenzüberschreitende Mobilität werde so zu einer universellen Erfahrung – von der Rückkehr nationalistischer ...

C.H. Beck Verlag  |   192 Seiten  |   14.95 €

Hermsen, Joke J.

Rosa und Hannah

Das Blatt wenden

Die Kritik von Arendt und Luxemburg an der Konsumgesellschaft, an Propaganda und an mangelnden politischen Partizipationsmöglichkeiten könnte aktueller nicht sein. Gerade in krisenhaften Zeiten bieten die beiden ...

Wagenbach  |   144 Seiten  |   18,- €

Markus Metz
Georg Seeßlen

Beute & Gespenster
Lebenswelten im Neoliberalismus

Jamison, Leslie

Es muss schreien, es muss brennen
Essays

Jean Peters

Wenn die Hoffnung stirbt, geht's trotzdem weiter
Geschichten aus dem subversiven Widerstand

Maximilian Fuhrmann
Sarah Schulz

Strammstehen vor der Demokratie
Extremismuskonzept und Staatsschutz in der Bundesrepublik

Thomas Chatterton Williams

Selbstporträt in Schwarz und Weiss

Unlearning Race

Thomas Chatterton Williams, der Sohn eines "schwarzen" Vaters aus dem abgehängten Süden, und einer "weißen" Mutter aus dem Westen, war sein ganzes Leben davon überzeugt, dass ein einziger Tropfen "schwarzen Bluts" ...

editionTIAMAT  |   184 Seiten  |   24.- €

Shafak, Elif

Hört einander zu!

Elif Shafak, eine der bedeutendsten Stimmen für Gleichberechtigung und freiheitliche Werte in Europa, zeigt mit viel Einsicht Wege auf, wie wir Demokratie, Einfühlungsvermögen und unseren Glauben an eine bessere ...

Kein & Aber  |   96 Seiten  |   12,- €

Bernd-M. Beyer: 71/72

Schieber, Spieler und Rebellen: Der Bundesligaskandal erschüttert das Land, die Nationalelf um Beckenbauer und Netzer spielt Zauberfußball im Wembley-Stadion und wird Europameister, Willy Brandt übersteht das Misstrauensvotum, die RAF hält Deutschland in Atem, die Band Ton Steine Scherben liefert den Sound für Aufbruch und Protest. Stan Libuda und Rio Reiser sind die Träumer, die die LeserInnen durch ein aufregendes Jahr begleiten und ein Schlaglicht werfen auf die Anatomie der bundesdeutschen Gesellschaft.