Loading...
josfritz Buchhandlung Freiburg
josfritz Buchhandlung Freiburg

Feministische Lektüre zum Internationalen Frauentag am 8. März (und für danach)

Im letzten Jahr haben wir im Themengebiet „Feminismus" hauptsächlich die Bücher von Margarete Stokowski (Untenrum frei; Die letzten Tage des Patriarchats) und die Graphic Novels von Liv Strömquist (Der Ursprung der Welt; Der Ursprung der Liebe) verkauft. Ohne Zweifel an der Qualität dieser Bücher zu haben, fragen wir uns doch, was man jungen FeministInnen und solchen, die es werden wollen, sonst noch an Literatur an die Hand geben kann. So kamen wir auf die Idee, bei unseren in dem Thema bewanderten Kundinnen nachzufragen.

Foto

Julia Korbik: Oh, Simone!

Wer sich noch nicht mit Simone Beauvoir beschäftigt hat, hat mit Julia Korbiks Oh, Simone! eine ganz wunderbare Möglichkeit, damit anzufangen. Und wer sie schon kennt, bekommt noch einmal einen neuen Blick auf die herausragende Denkerin und Schriftstellerin, die völlig zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten ist und bei jungen Frauen als „verstaubt" gelten mag.

[ mehr ]

Foto

Mithu M. Sanyal: Vulva

Das Buch Vulva - Die Enthüllung des unsichtbaren Geschlechts trägt im Titel den paradoxen Zustand über das äußere weibliche Geschlechtsorgan. Die bürgerliche Verhüllung des weiblichen Lustorts bleibt erfolgreich gewahrt bei gleichzeitiger digitaler Dauerverfügbarkeit des vernichtenden Trichterblicks der Pornoindustrie.

[ mehr ]

Foto

Alison Bechdel: Wer ist hier die Mutter?

Alison Bechdel ist in die Geschichte eingegangen mit dem nach ihr benannten Test, der mit drei einfachen Fragen die Präsenz und Repräsentation von Frauen in Spielfilmen skandalisierte. Diese erhellende Sicht auf die Kulturindustrie – locker übertragbar auf andere Formate – (kommen mindestens zwei Frauen mit Namen vor? / reden die Frauen miteinander? / und reden sie über anderes als Männer?) brachte Bechdel 1985 in ihrer Comic Strip Serie Dykes to watch out for in die Welt.

[ mehr ]

Logo

Katja Klengel: Girlsplaining

Katja Klengel ist die Zeichnerin_ und Autorin_ hinter der Comic-Kolumne „Girlsplaining" des Online-Magazins „Broadly". Mehrere Comics aus dieser Reihe sind in diesem Buch zusammengefasst.
Die Künstlerin_ führt sich zunächst selbst als Protagonistin_ ein: Katja Klengel, 29 Jahre alt, Autorin_ und Berlinerin_.

[ mehr ]

Foto

Pénélope Bagieu: Unerschrocken

Ich habe heute das „Unerschrocken"-Comic in der Schule dabei gehabt und zusammen mit meiner Freundin in der Pause gelesen. Dabei hat sich die Pause etwas ausgedehnt...
Soso, mein Kind. Einigkeit unter Frauen ist wichtig, wenn es dann noch zu einer Einmütigkeit kommt, mit der eigenen Tochter Comickultur zu genießen, ist es umso schöner. Wir als überzeugte Comicleserinnen haben gleichzeitig die „Unerschrocken"-Bände von Pénélope Bagieu in die Finger bekommen und verschlungen.

[ mehr ]

Foto

Brian K. Vaughan: Paper Girls

Der Comic Paper Girls beginnt wie ein typisches Teenager-Abenteuer: Vier Mädchen, alle um die zwölf Jahre alt, tragen am frühen Morgen nach Halloween Zeitungen aus. Allein das bringt schon genug Ärger – Zeitungen austragen war in den USA der 1980er eine Männerdomäne, es gab vor allem Paper Boys. Und wie überall sind die Mädchen auch hier Übergriffen ausgesetzt, denen sie sich aber gemeinsam und solidarisch zu erwehren wissen. Doch innerhalb kürzester Zeit sind die Paper Girls mit ganz anderen Problemen konfrontiert:

[ mehr ]

Foto

Voosen / Danielsson: Später Frost

Krimis gibt es wie Sand am Meer, vor allem aus Schweden. Aber hin und wieder findet sich unter dieser Masse ein kleines Juwel. Die Krimireihe des deutsch-schwedischen Autor*innenpaares Kerstin Signe Danielsson und Roman Voosen ist so ein Juwel. Natürlich spielt alles in Schweden. Die südschwedische Provinz Småland und deren kleine Universitätsstadt Växjö bilden das Zentrum der Erzählungen um das weibliche Kommissarinnen-Duo Stina Vorss und Ingrid Nyström.

 

[ mehr ]

Foto

Collins / Bilge: Intersectionality

So einfach lässt sich ein Buch auch charakterisieren: „Neither one of us could have written this book alone." Das gilt umso mehr, wenn zwei Soziologinnen und Gender-Forscherinnen unterschiedlicher Generationen und Sozialisation Gesellschaftsanalyse betreiben. Das tun die US-amerikanische Ikone Schwarzen feministischen Denkens Patricia Hill Collins und die kanadische Intersektionalitätsforscherin Sirma Bilge in ihrem Buch. Sie entwickeln Intersektionalität als ein Werkzeug, um die vielfachen Verflechtungen von gesellschaftlichen Ungleichheiten zu verstehen und zu verändern.

[ mehr ]

Foto

Mithu M. Sanyal: Vergewaltigung

Die Silvesternacht 2015/16. Zu Tode misshandelte Frauen in Indien. Kachelmann, Polanski, Assange, Strauss-Kahn ... Am Thema Vergewaltigung entzünden sich immer wieder erbitterte Debatten. Vergewaltigung hat nicht nur Auswirkungen auf die Betroffenen, sondern daran manifestiert sich die Haltung der gesamten Gesellschaft gegenüber Geschlecht, Sexualität und Verletzbarkeit.

[ mehr ]

Logo

Maxeiner / Kuhl: Alles Familie

Sagte irgendjemand, Familie sei immer gleich? Oder doof? Oder sie oder er würde ohne Familie leben? Oder besonders schön? Oder müsste immer zwei Kinder und zwei Eltern sein? Oder was von früher? ...Oh nein!

[ mehr ]

T.A. Wegberg: Meine Mutter, sein Exmann und ich

Joschka ist 15 und wenn er genug Zeit hat, macht er lange Touren durch Berlin um irgendwann mal in jedem der vielen Busse gefahren zu sein. Es ist Zeit, Leute und Landschaft zu beobachten und nachzudenken darüber, was seine Mutter - „äh, soll ich dann etwa „Papa" zu ihr sagen?!" - ihm da antut, als sie sich entschied, den Weg der Transition zu gehen.

[ mehr ]