Loading...
josfritz Buchhandlung Freiburg
josfritz Buchhandlung Freiburg

Georg Klein

cover

Rowohlt , gebunden , 336 Seiten

 24.- €

 978-3-498-03410-8

 22.02.2018

Miakro

Die Männer, die im Mittleren Büro ihren Dienst versehen, arbeiten, Pult neben Pult, am weichen Glas. Am Ende des Tages marschieren sie geschlossen zum aktuellen Nährflur, wo die bleiche Wand eine Speise für alle bereitstellt. Danach schlüpft jeder in seine Ruhekoje.
Dort aber liegt Büroleiter Nettler seit einigen Nächten wach. Ein rätselhafter Binnenwind zieht ihm das Gestern, Heute, Morgen ungezählter Arbeitsjahre neu herbei. Allmählich geraten die Selbstverständlichkeiten des Bürolebens ins Wanken. Es hat den Anschein, die guten Tage seien gezählt. Gemeinsam mit drei mehr oder weniger vertrauenswürdigen Kollegen passiert Nettler die Schleuse, den einzigen Weg, der hinausführt aus dem Mittleren Büro.
Draußen aber wird, was die Männer für ihre Arbeitsheimat hielten, bereits mit heller Wachsamkeit beobachtet. Fachleutnant Xazy, die leitende technische Agentin, hat begonnen, sich furchtlos um die Zwielichtzone des Natürlichen, um den Grenzbereich zwischen Außen- und Innenwelt, zu kümmern.

Mit Ernst und Eigensinn, mit Humor und Gefühl führt Georg Klein seine Figuren einem großen Gegenspieler in die Arme. Nicht alle werden den Frühlingsmorgen dämmern sehen. Aber das Licht des Phantastischen leuchtet hell über die Grenzen des Erwartbaren hinaus.

Georg Klein, 1953 in Augsburg geboren, veröffentlichte die Romane Libidissi, Barbar Rosa, Die Sonne scheint uns und Sünde Güte Blitz sowie die Erzählungsbände Anrufung des Blinden Fisches, Die Logik der Süße und Von den Deutschen. Für seine Prosa wurden ihm der Brüder-Grimm-Preis und der Bachmann-Preis verliehen; für «Roman unserer Kindheit» erhielt er den Preis der Leipziger Buchmesse. 2013 erschien sein Roman Die Zukunft des Mars.

Die Jury

Nährgänge, Raupenroboter, Irrgläser: Die wundersamen Welten dieses Romans liegen in weiter Ferne und sind doch auch vage vertraut. Georg Kleins phantastische Formkunst lässt Mensch und Technik ineinander morphen – eine glänzende Feier der Imagination.