Loading...
josfritz Buchhandlung Freiburg
josfritz Buchhandlung Freiburg

Leinwandlesung und Gespräch:  Sonja Eismann -  Movements and Moments. Indigene Feminismen

9 / 6 Euro

Karten kaufen

Eine Comic-Sammlung mit Stimmen indigener feministischer Bewegungen weltweit: Movements and Moments (Jaja Verlag, 2022) erzählt in zehn Graphic Novels von den anarchistischen Chola-Gewerkschafterinnen im Peru der 1920er Jahre, vom brasilianischen Kampf für die Rechte indigener LGBTQIA+-Personen, von der Pflege bedrohter musikalischer Traditionen im vietnamesischen Hochland. Die Themen der Comics, in denen Frauen mutig und entschlossen gegen herrschende Verhältnisse aufbegehren, sind so vielseitig wie die künstlerischen Stile, in denen die Geschichten grafisch Gestalt annehmen. Sie zeigen neue Facetten im globalen Kampf um Gleichberechtigung.

Im Literaturhaus spricht die Autorin Sonja Eismann, Mitgründerin des Missy-Magazins und Herausgeberin der Anthologie, in unserer Reihe »Girl, Woman, Other« über Unterdrückung und Widerstand mit Aktivist*innen, die aus Brasilien, Ecuador und Vietnam live zugeschaltet werden.

 

 

 

Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg e.V.
promoter-logo
Carl-Schurz-Haus-Freiburg / DAI e.V.
promoter-logo
jos fritz buchhandlung
promoter-logo
Literaturhaus Freiburg
promoter-logo

Stelle zur Gleichberechtigung der Frau der Stadt Freiburg und FAIRburg e.V.

12 / 9 Euro

Karten kaufen

In seinem Debüt Das Ende von Eddy (2015) erzählte der junge französische Autor Édouard Louis die Geschichte einer homosexuellen Befreiung aus einer erdrückenden Kindheit, inspiriert von seiner eigenen. Mit Anleitung ein anderer werden (Aufbau Verlag, 2022, aus dem Französischen von Sonja Finck) knüpft er nun an diesen ersten Roman an, der ein internationaler Bestseller wurde.

Mit 26 Jahren hat er schon mehrere Leben hinter sich: eine Kindheit in extremer Armut, die Scham über die eigene Herkunft, die Flucht vom Dorf in die Stadt, nach Paris. Er nimmt einen neuen Namen an, probiert sich aus, erschließt sich neue Welten, liest und schreibt wie ein Besessener: »Das Schreiben ist für mich eine Möglichkeit, die Vergangenheit zu fixieren und mich so vielleicht von ihr zu befreien.«
Über das, was man zurücklässt, um bei sich selbst anzukommen, spricht Édouard Louis mit seiner Übersetzerin Sonja Finck.

 

 

Centre Culturel Français Freiburg e. V.
promoter-logo
jos fritz buchhandlung
promoter-logo
Literaturhaus Freiburg
promoter-logo
Theater Freiburg
promoter-logo

Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg